Matthias Hartmann

Projekt

Eine Eigenproduktion des Hamburger Theater Festivals

Fr., 31. Mai 2019, Beginn 20 Uhr
Sa., 1. Juni 2019, Beginn 20 Uhr
So., 2. Juni 2019, Beginn 20 Uhr

K2 auf Kampnagel, Jarrestraße 20, 22303 Hamburg


Karten: € 45, € 35 (nur an der Theaterkasse: € 10 für Schüler, Studenten, Azubis — keine Gruppen) Vorverkauf: Kasse auf Kampnagel (Tel.: 040 / 27 09 49 49), bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder online

Fr., 31. Mai 2019
Beginn 20 Uhr
Ticket
Sa., 1. Juni 2019
Beginn 20 Uhr
Ticket
So., 2. Juni 2019
Beginn 20 Uhr
Ticket

 


Mit: Catrin Striebeck, Oliver Masucci u. a.

Regie: Matthias Hartmann

Sichern Sie sich eine »Wildcard« und lassen Sie sich überraschen — denn wir können Ihnen zu Redaktionsschluss dieses Programmflyers noch keine Angaben zum Inhalt des Theaterabends machen, den wir gleich dreimal in der Halle K2 auf Kampnagel zeigen werden. Wir freuen uns, dass es uns gelungen ist, den Regisseur Matthias Hartmann auch im 11. Festivaljahr — diesmal für eine Eigenproduktion — zu gewinnen!

Matthias Hartmann war in den vergangenen Jahren mit zahlreichen umjubelten Produktionen beim Hamburger Theater Festival zu Gast: »Amphitryon«, »Phädra«, »Der Parasit «, »Krieg und Frieden«, »Was ihr wollt« (Shakespeare in der Staatsoper Hamburg!), »Onkel Wanja«, »Troja«, »Die letzten Zeugen«, »Die Räuber«, »Michael Kohlhaas« und zuletzt im vergangenen Herbst »Der Idiot«. Bei all diesen Inszenierungen führte Hartmann eindrucksvoll Regie — und erspielte sich mit seinen klugen, hochmusikalischen und immer im besten Sinne unterhaltenden Inszenierungen viele begeisterte Fans im Norden Deutschlands.

Ganz unterschiedlich und vielfältig waren diese Inszenierungen — sie gehören für viele von Ihnen zu den schönsten Theaterabenden des Festivals. In diesem 11. Jahr des Hamburger Theater Festivals wird Matthias Hartmann mit einer Festival-Eigenproduktion nach Hamburg kommen. Der Inhalt wird noch nicht verkündet, die kreative Arbeit der Künstler ist jedoch schon in vollem Gange.


Schon jetzt ist klar, dass u. a. der Schauspieler Oliver Masucci dabei sein wird, der bei Engagements bei den Salzburger Festspielen, am Schauspielhaus Bochum, am Schauspielhaus Zürich, am Deutschen Schauspielhaus und am Burgtheater Wien geglänzt hat. Spätestens seit seiner Verkörperung des Adolf Hitler im Kinofilm »Er ist wieder da« ist Oliver Masucci einem breiten Publikum bekannt. Aktuell ist er unter anderem im für den Oscar nominierten Film »Werk ohne Autor« an der Seite von Sebastian Koch zu sehen. Internationale Aufmerksamkeit erhielt er durch seine Rolle in der weltweit veröffentlichten Netflix-Serie »Dark«.

Fest engagiert für sein Projekt hat Hartmann ebenfalls bereits Catrin Striebeck. Die profilierte Schauspielerin kennen Festival-Fans aus den letztjährigen Leseproben, als sie gemeinsam mit Constanze Becker und Florian Lukas »Orest« imaginierte. Die aus einer Schauspielerfamilie stammende Striebeck legt ihren künstlerischen Schwerpunkt auf das Theaterspielen, u.a. in Bochum, an der Volksbühne Berlin, als Mitglied des Ensembles am Schauspielhaus in Hamburg und am Burgtheater Wien. Daneben sieht man sie natürlich dennoch oft in Film und Fernsehen, zum Beispiel in Fatih Akins »Gegen die Wand«, in mehreren Tatorten, letztes Jahr in der Verfilmung von »Unterwerfung« und mehr.


Lassen Sie sich überraschen von dieser Festival-Wundertüte und freuen Sie sich auf einen wunderbaren Theaterabend mit Catrin Striebeck, Oliver Masucci und anderen in der Regie von Matthias Hartmann.