: EWALD PALMETSHOFER nach GERHART HAUPTMANN

VOR SONNENAUFGANG

Eine Produktion des Burgtheaters Wien,
eine Kooperation mit Kampnagel

Di., 9. Oktober 2018, Beginn  19 Uhr

Mi., 10. Oktober 2018, Beginn 19 Uhr

Einführung in das Stück mit Dramaturgin Eva-Maria Voigtländer am 9. Oktober um 18 Uhr

Auf Kampnagel, K6, Jarrestraße 20, 22303 Hamburg

 Karten: €63, €52, €39, €28, €16 (nur an der Theaterkasse: €10 für Schüler, Studenten, Azubis – keine Gruppen)
Vorverkauf:
Kasse auf Kampnagel (Tel.: 040/27 09 49 49), bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder online

Mi., 10. Oktober 2018, Beginn 19 Uhr

Mit: Michael Maertens, Dörte Lyssewski, Markus Meyer, Fabian Krüger, Michael Abendroth, Marie-Luise Stockinger, Stefanie Dvorak


Regie und Bühne: Dušan David Pařízek, Kostüme: Kamila Polívková, Licht: Krisha Piplits, Dramaturgie: Eva-Maria Voigtländer

Maertens, Lyssewski, Abendroth, Stockinger... Bühne frei für erstklassiges Schauspielertheater. Die Geschäfte im Hause Hoffmann laufen gut, die Geburt des Stammhalters steht kurz bevor. Um ihrer Schwester mit dem bald Neugeborenen unter die Arme zu greifen, ist Helene ins Elternhaus heimgekehrt. Hier trifft sie auf einen weiteren Gast, Alfred Loth, einen engagierten Linksintellektuellen und seit langem entfremdeten Freund des Hausherrn. Helene und Loth finden Gefallen aneinander. Neues Leben, neue Liebe, materielle Unabhängigkeit – alles scheint perfekt, solange niemand hinter den glänzenden Schein blickt...

 

Mit einem wachen Auge für die gesellschaftliche Gemengelage der Gegenwart hat der junge österreichische Dramatiker Ewald Palmetshofer Gerhart Hauptmanns Sozial-Drama ins Heute geholt. Schnell wird klar: Hauptmanns desillusionierender Blick auf Menschen und Verhältnisse ist erschreckend aktuell. Oberflächlichkeit, die Unmöglichkeit, ein inneres Glück zu finden und das Unvermögen, einander auf Augenhöhe zu begegnen, bestimmen die modernen Menschen, die der ehemalige Theologiestudent Palmetshofer aus den über 100 Jahre alten Charakterformen Hauptmanns schält. Erkennen wir uns!

„Eine Inszenierung als Rendezvous mit dem Furor der Wirklichkeit. Ein ganz großer Theaterabend.“ Wiener Zeitung

 

„Unheilsbescherung, herrlich: Dušan David Parizek inszeniert „Vor Sonnenaufgang“ von Ewald Palmetshofer nach Hauptmann mit einem furiosen Michael Maertens am Wiener Akademietheater. [...] ein Höhepunkt. Ein Theaterereignis. Ohne Wenn und Aber eindrucksvoll.“ FAZ

 

 „Michael Maertens als Loth, herrlich komisch, ebenso feig wie scharfsinnig.“ Salzburger Nachrichten

 

„Grandioses Schauspiel und ein Text mit Gültigkeit, mehr kann man vom Theater nicht verlangen.“ News

 

„In diesem stimmigen Ambiente entfaltet nun, in den Händen eines selten exakt austarierten und das Miteinander feiernden Ensembles, Palmetshofers Text, der Hauptmanns Sozialdrama mit der Frage nach der Bestimmung des Menschen virtuos in ein Heute überträgt, seine Wirkung.“ Tiroler Tageszeitung

 Einer der beliebtesten Bühnenschauspieler überhaupt ist Michael Maertens. Schon mehrfach war er im Rahmen des Festivals zu Gast in Hamburg, das letzte Mal vor drei Jahren in der Titelrolle »Richard II.« in Claus Peymanns atemberaubend dichter Inszenierung. Der Sohn einer Hamburger Schauspielerfamilie spielt an allen großen Bühnen des deutschsprachigen Raums und ist vielfach ausgezeichnet worden, u.a. mit dem Gertrud-Eysoldt-Ring, dem Deutschen Schauspielerpreis und dem Nestroy.
 
Dušan David Pařízek war Gründer und bis 2012 Theaterleiter des Kammertheaters Prag. Seit 2002 arbeitet er auch als Regisseur im deutschsprachigen Raum. Die Hamburger kennen seine Arbeiten fürs Schauspielhaus, u.a. Kleists »Die Hermannsschlacht«, Büchners »Dantons Tod« und Goethes »Götz von Berlichingen«.