: CARLO GOLDONI

DER DIENER ZWEIER HERREN

Deutsche Fassung von Werner Buhss, für das Schauspielhaus Zürich bearbeitet von Barbara Frey und Thomas Jonigk

Eine Produktion des Schauspielhauses Zürich

Mi., 5. November 2014, Beginn um 20 Uhr
Do., 6. November 2014, Beginn um 20 Uhr
Thalia Theater, Alstertor, 20095 Hamburg
Karten: € 67, € 56, € 45, € 28, € 15 (nur an der Theaterkasse: € 10 für Schüler, Studenten, Azubis – keine Gruppen) Vorverkauf: Kasse im Thalia Theater (Tel.: 040 / 32 81 44 44 ), bei allen bekannten Vorverkaufsstellen oder online
Mi., 5. November 2014, 20 Uhr
Do., 6. November 2014, 20 Uhr
Mit Michael Maertens, Robert Hunger-Bühler, Gottfried Breitfuss, Carolin Conrad, Lambert Hamel, Marie Rosa Tietjen u. a.

Regie: Barbara Frey, Bühne: Bettina Meyer, Dramaturgie: Thomas Jonigk

Als Diener zweier Herren erhofft sich Truffaldino doppelte Bezahlung für halbierte Leistung. Aber die Rechnung geht nicht auf: Statt heimlich für zwei Herren zu arbeiten und Essen für vier zu erhalten, bezieht er ein Vielfaches an Prügel, egal, wie sehr er auf alles achtet. Das Einmaleins der turbulenten Komödie folgt nicht den Regeln der Logik, sondern denen maximaler Komik – nur für Truffaldino selbst gibt es nichts zu lachen. Jede knapp umschiffte Klippe leitet nur die nächste Katastrophe ein …


Goldonis Personal entstammt der Commedia dell’arte und erinnert doch an Komiker wie Buster Keaton, Charlie Chaplin oder Bill Murray. Über diese traurigen Clowns schlägt die Inszenierung mühelos den Bogen zur Gegenwart.

»Barbara Frey liest Goldonis ›Diener zweier Herren‹ neu. Und bedient dabei Kopf und Bauch des Zuschauers.« Tages–Anzeiger

»Ein einziges Augenzwinkern voller Witz, Ironie und Charme.« Neue Zürcher Zeitung

»›Der Diener zweier Herren‹ ist Schauspielerfutter vom Feinsten und eine Schlachtplatte des höheren Klamauks.« Frankfurter Allgemeine Zeitung

Die Schauspielerin Marie Rosa Tietjen wurde 2013 von den Kritikern der Fachzeitschrift »Theater heute« für ihre Rolle der Laura in »Die Glasmenagerie« am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg zur Nachwuchsschauspielerin des Jahres gewählt.